Sie sind nicht angemeldet.

21

Mittwoch, 31. Mai 2017, 15:42

Hätte noch einen kleinen Wunsch.

Es ist ja fast in jeder Kategorie Möglich eigene Artikelmerkmale noch zu hinterlgen.
Ich weiß nicht in wie weit dies mit der API umsetzbar ist.

Aber es wäre wenn es gehen würde nicht schlecht :-) .


22

Freitag, 9. Juni 2017, 08:41

Wir haben eigene Artikelmerkmale eingerichtet.
Einfach auf der Seite nach unten Scrollen und diese können hinzugefügt werden.

23

Mittwoch, 21. Juni 2017, 11:31

Wir haben eigene Artikelmerkmale eingerichtet.
Einfach auf der Seite nach unten Scrollen und diese können hinzugefügt werden.
Sitzt passt, wackelt und hat Luft.
Spitze wie immer :-)


24

Freitag, 30. Juni 2017, 09:49

Die real,-(Hitmeister) Import-CSV kann jetzt zum Testen benutzt werden (Beta).
Über ein Feedback oder Anregungen Ihrerseits würden wir uns freuen.

25

Mittwoch, 7. Februar 2018, 12:39

Wäre es möglich einen 'Demo Import' einzubauen?

Also ein einzelnes Demo Produkt, Demo Kategorie, Demo Export, wobei bei beiden das minimale ausgefüllt ist um einen erfolgreichen Amazon & Ebay export auszuführen.

Grund dafür:
Ich habe jetzt die Produkte von meinen Shop importiert, die von Amazon auch. Interne Kategorien sind angelegt, alle roten Amazon Artikelmerkmale ausgefüllt. Dennoch bekomme Ich von der Amazon response einen XML Fehler.
Also selbst nach mehreren Stunden probieren hab Ich es als Web Programierer nicht geschaft einen funktionierenden export anzulegen für ein einzelnes Produkt. Ein funktionierendes beispiel würde helfen da mir wahrscheinlich nicht mehr als ein einzelnes Feld fehlt oder Ich ein Dropdown falsch ausgewählt habe. Aber da es keine Anleitung gibt die einen vollen durchlauf beschreibt, und es auch kein beispiel gibt an dem Ich mich orientieren kann, habe Ich nur die option für Hilfe im Forum zu fragen.

26

Mittwoch, 7. Februar 2018, 14:22

Dies ist leider leichter gesagt als getan.
Amazon ist so komplex, das man nicht alles abfangen kann mit einem Testprodukt.
Produktkategorien von Amazon benötigen unterschiedliche Werte, so dass es nicht möglich ist, ein Beispielartikel anzulegen, welcher alle Vorausetzungen erfüllt, um für die Produkte des Händlers als Vorlage zu dienen.

Die Fehlermeldungen von Amazon geben eigentlich ziemlich gut wieder, was beim Einstellen eines Produktes nach bearbeitet werden muss.

Sie können sich ja die Daten, welche Sie zu Amazon schicken, auch per Downlaod anschauen.
Dann können Sie diese mit dem Fehler vergleichen und somit schauen, was denn ggf. angepasst werden muss.

Diese Funktion finden Sie unter dem Reiter 'Sonstiges' Ihres Exportprofiles als Auswahl 'Dateiverwendung'.

27

Freitag, 16. Februar 2018, 15:40

Amazon Autocorrect

Amazon Fehler 8541 wird zurückgegeben wenn das Produkt auf Amazon bereits existiert, aber mit einem anderen Namen/Brand/Hersteller.

Das passiert leider oft da manchmal sogar der gleiche Hersteller unter verschiedenen Namen auf Amazon gelisted wird. (bsp. 'Haas und Sohn', 'Haas + Sohn')

https://goo.gl/aTx3H3
Die hatten eine gute Idee, den Fehler auslesen und automatisch korregieren.
Wäre das auch möglich als ein Zukunftsfeature?

LG,
Nico

28

Dienstag, 20. Februar 2018, 12:55

Das ist eine schöne Funktion, welche so leider nicht von uns umgesetzt werden kann.
Vom System wird immer eine Feed-Datei mit allen Artikeln Ihrer Auswahl per MWS mit einmal gesendet, welche erst abgearbeitet werden muss.
Später kann dann die Responsedatei dazu angefordert werden, wo die mögliche Warnungen und Fehler drin stehen.
Eine Auswertung dieser ist bisher nicht möglich. Wir denken aber mal darüber nach.

Die von Ihnen angesprochene Funktion sendet bestimmt den Artikel einzeln, also hintereinander, zu Amazon, aber nicht als Feed. Somit bekommt man immer eine direkte Antwort zurück, welche man direkt für den einzelnen Artikel auswerten kann.